The GazettE

 

 

Gazette wurden Anfang des Jahres 2002 gegründet. Ruki, Reita und Uruha

waren schon zusammen in den Bands Mal'die Kusse, L'ie:Chris und

schließlich Kar+te=zyAnose, während Aoi und Yune zuvor bei Artia gespielt haben.

Schon im April erschien ihre erste Veröffentlichung in Form der

Maxi Single "Wakaremichi", am selben Tag wurden auch zwei PV Videotapes herausgebracht.

Im August und September folgten zwei weitere Singles, sowie eine PV VHS

und nur einen Monat danach gaben Gazette ihr erstes One-Man.


Anfang 2003 verließ Yune die Band, dafür trat im Februar Kai (ex-MareydiCreia)

als neuer Schlagzeuger bei und komplettierte das bis heute bestehende Line-up von Gazette.

Nur einen Monat später wechselten sie von Matina zum PS Company Label

und veröffentlichten dort im Mai ihr erstes Mini Album "COCKAYNE SOUP",

auf das im selben Jahr noch drei weitere Mini Alben folgten.

Das erste große Event, an dem sie teilnahmen,

war das von dem bekannten Magazin FOOL's MATE organisierte Beauti-fool's Fest'03,

bei welchem unter anderem auch Gruppen wie MUCC, Merry oder D'espairsRay auftraten.


Auch 2004 sollte, was die Veröffentlichungen angeht, nicht zu kurz kommen:

Im Januar nahmen Gazette eine ihrer großen One-Man Shows auf,

woraufhin im April ihre erste Live DVD

"Tokyo saihan ~JUDGEMENT DAY~ 2004.01.16 SHIBUYA-AX LIVE DVD" herausgebracht wurde.

Es folgte ein weiteres Mini-Album mit der dazugehörigen PV DVD,

sowie eine zweite Konzertaufnahme und schließlich ihr erstes Full Album

"DISORDER", das sie in den Mittelpunkt der auf das visuelle fokussierten Medienlandschaft katapultierte.


Diese steigende Popularitätswelle wurde im Jahr 2005 natürlich mit vielen weiteren Veröffentlichungen fortgesetzt.

Es erschien auch das erste Photobook der Band, "Verwelktes Gedicht",

dessen Bilder passend zum deutschen Namen auf einem Schloss in Österreich aufgenommen worden waren.

Auch das PV zu der im Dezember folgenden Single "Cassis" wurde dort gedreht.


Ende des Jahres taten sich ihr Label PS Company und Kings Records zu PSmusic zusammen,

was dazu führte, dass sämtliche wichtigen Veröffentlichungen der betroffenen Bands

(darunter eben auch Gazette) noch einmal neu aufgelegt wurden.

Ebenfalls Ende 2005 fand die Peace & Smile Carnival Tour 2005 statt.

Bei dieser Tour durch sechs Zepp Hallen in ganz Japan traten Gazette gemeinsam mit

miyavi, Kaggra,, Kra und alice nine. auf.


Das Jahr 2006 startete für die Band im Februar mit der

Standing Live Tour 2006 Nameless Liberty Six Guns...,

die insgesamt 34 Konzerte umfasste und ihr Finale im berüchtigten Nippon Budokan fand.

Ebenfalls im Februar erschien ihr zweites Full Album "NIL" und sie veränderten,

aus ästhetischen Gründen, ihren Namen von Gazette (????) zu the GazettE.


Im Mai konnten sich die Fans in Japan auf ein Best of mit drei ihrer

Mini Alben aus dem Jahre 2003 freuen,

während die europäische Fraktion die Europaversion von "NIL" in den Händen halten durfte.

Letzteres war schon ein Vorgeschmack auf das, was Ende Juli folgen sollte:

Die zwei ersten Europakonzerte von the GazettE im Zuge der AnimagiC in Bonn.


Die im September in Japan erschienene Live DVD "Nameless Liberty.Six Guns..."

wurde von CLJ Records in Europa veröffentlicht,

während die fünf Jungs fleißig an drei weiteren Singles mit den Titeln

"REGRET", "Filth in the beauty" und "Hyena" arbeiteten.


Anfang Juli 2007 erschien auch das lang erwartete nächste
Full Album "STACKED RUBBISH",

welches mit Verspätung im Spätsommer auch hierzulande erschien.

the GazettE tourten bereits im Rahmen ihrer STACKED RUBBISH Tour

durch Japan und gaben auch ein paar Konzerte innerhalb Europas bekannt.

Noch gerade pünktlich kam das neue Album und die Live DVD "Decomposition Beauty" hier in die Läden.

Und im Oktober war es dann endlich soweit: the GazettE wieder in Europa!

Die Konzerte in Finnland und ein paar hier in Deutschland waren binnen kürzester Zeit bereits restlos ausverkauft.

 

Im Februar 2008 Veröffentlichten sie die Single "Guren".

Im Juni darauf folgte die DVD

"Tour 2007 - 2008 Stacked Rubbish Grand Final - Repeated Countless Error - In Kokuritsu Yoyogi Kyougijo".

 

quelle:  http://www.jmusiceuropa.com/de/

Nach oben